1

Extravagant und farbenfroh mit Blau, Gold und Orange

Centerpiece mit Etagere, Blumenstrauß und Tischnummer

Tiefes Königsblau: elegant, royal, beruhigend. Mit goldenen Akzenten aufgewertet, dazu kräftiges Orange – ein Frischekick für das Auge, der nötige Pepp, dass das Ganze nicht langweilig wirkt. Diese Farbkombination ist selten und baut Spannung auf, während sie gleichzeitig harmonisch und in sich stimmig wirkt.

Außergewöhnlich.

  • Der Extravaganz der gewählten Farben wird stehen die Blumen in nichts nach.

    Färberdistel kombiniert mit Lilien, Strelitzien und Typhablättern in einem hohen Bodenstrauß machen schon am Eingang Stimmung. Das Orange lässt das Assemble farbenfroh und lebendig wirken.

    Die gewählten Blumen sind robuster und haben ein langes Vasenleben, dadurch eignet sich dieses Arrangement sehr gut an heißen Sommertagen. Zierananas und Montbretien hätten auch gut in dieses Thema gepasst.

  • Diese seltene, tropische Schönheit, eine Bromelia Aechmea „Blue Rain“, macht sich z. B. gut vor der Bühne. Bromelien gibt es auch als Schnittblumen, allerdings habe ich es nicht über das Herz gebracht, ihr Leben zu verkürzen. 😉

    Hoher Tischstrauß am Tischrand mit StrelitzieDieser Strauß säumt beide Tischenden ein. Die schmalen, langen Glasvasen zieren eine Strelitzie (Paradiesvogelblume), Lavendel, Typhablätter und ein großes Monsterablatt. Lavendel passt hier nicht nur wegen dem Blau-Lila gut, sondern verströmt einen angenehmen, beruhigenden Duft – toll ist, dass Lavendel auch getrocknet noch genauso aussieht.
  • Das Centerpiece, ein Etagere aus blauem Chinageschirr, bildet den Mittelpunkt des Tisches. Der Läufer ist aus zarter, weißer Spitze unterlegt mit goldenem Glanzpapier.

    Centerpiece mit Etagere, Blumenstrauß und Tischnummer

    Die einzelnen Teile sind zusammengeklebt, sodass man keine Angst haben muss, wenn ein Gast gegen den Tisch rempelt. Die Teller sind mit Wasser befüllt, sodass die einzelnen Blüten frisch bleiben.

    Centerpiece mit Etagere, Blumenstrauß und Tischnummer

    Im Milchkännchen ein kleiner Strauß mit blauen Nigella, Lilien und Germini. Nicht zu übersehen: die Tischnummer aus blauem Tonpapier mit goldener Innenlinie.

Die Details

  • Die Details machen ein Deko-Konzept erst zu etwas ganz Besonderem.
    Die Bestecktasche ist aus blauem Kraftpapier schnell und günstig selbst gebastelt. Sie dient gleichzeitig als Namensschild. Der Name ist liebevoll in verschnörkelter Handschrift, um die Einzigartigkeit zu unterstreichen.
  • Das Menü wird auf einem goldenen Tablett „serviert“. Die Initialien des Brautpaares schmücken die Front.

    Der Topf der Bromelie ist mit Blattgold aufgewertet. Neben der Tischdeko gibt es bei einer Feier noch viele Plätzchen, wo Blumen die Raumatmosphäre verändern können – ob an der Bar, am Geschenketisch, vor/auf der Bühne, am Saaleingang oder gar in den Toiletten.
  • Anstelle von üblichen Teelichtern oder langweiligen Blockkerzen etwas Außergewöhnliches: Mit goldenem Wachs in Teetassen gegossene Kerzen runden das edle Bild ab. Dazu eine Schwimmkerze in einer farblich abgestimmten Schale zwischen Lilienblüten.

Comments 1

  1. What a royalty treat… Just pure elegance and posh… Given blue as my favorite color… It’s just give a very romantic feel to it. ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.