1

Hochzeitsblumen für Allergiker

Bei der Planung einer Feier kann das Paar nicht auf jeden Rücksicht nehmen. Ist jedoch bekannt, dass wichtige Personen der Hochzeitsgesellschaft Allergiker sind, sollte dies bei der Wahl des Blumenschmucks unbedingt bedacht werden. Eine Trauung unterbrochen von ständigem Niesen oder Fotos mit roter Nase und tränenden Augen sind keine schönen Erinnerungen.

Allergieauslöser: Lilie mit pollengefüllten Staubbeuteln

Allergien – ein leidiges Thema … Wie ihr vielleicht bemerkt habe, erwähne ich in meinen Beiträgen des Öfteren, welche Blumen bei Allergikern auf Unmut stoßen werden. Grund dafür ist, dass ich selbst davon betroffen bin (ich weiß, welche Ironie: als Florist allergisch gegen Blumen 😉 ).

Natürlich hat jeder Mensch individuelle Allergieauslöser, allerdings lässt sich bei einigen Blumen sagen, dass sie mehr reizen, während andere Sorten allgemein „bekömmlicher“ sind.

Ursache für Allergien

Allergiker reagieren auf die Pollen der Blüten, die diese zur Fortpflanzung freisetzen. Sorten, bei denen die männliche und die weibliche Blüte getrennt sind, setzen die Pollen frei. Die Bestäubung erfolgt dann über Luft, Wasser oder Tiere. Die männlichen Blüten erzeugen die Pollen. Aber schon mal versucht in einem Blumenladen oder einer Gärtnerei ausschließlich weibliche Blumen zu bestellen? 😀

Pflanzen, die beide Geschlechter in einer Blume vereinen, sind daher grundsätzlich besser geeignet für Allergiker, da kaum Pollen die Blüte verlassen. Rosen haben z. B. meist beidgeschlechtliche Blüten.

Blütenaufbau: Bestäubungsapparat bei verschiedenartigen Blüten

Quelle: Autorenkollektiv, Meyers Konversationslexikon, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892 (S. 73 ff.)

Pflanzen, die ihre Pollen über die Luft übertragen (sog. Windblütler), sind am schlimmsten für Allergiker. Sind die Blumen in geschlossenen Räumen, verteilen sich die Pollen in der Luft. Die Pollenproduktion ist außerdem besonders hoch, da die Übertragung durch Wind ungezielt stattfindet.
Die schwereren Pollen von Blumen, die Insekten bestäuben, gelangen kaum an die Luft. Sie sind daher nicht so reizend, außer der Allergiker steckt die Nase direkt in die Blüte 😉

Windblütler: Pflanzen mit Pollenübertragung durch die Luft

Allergien: Dos and Dont’s

Ich habe für euch eine Auswahl an Blumen zusammengestellt, die ihr bedenkenlos bei eurer Hochzeit einplanen könnt. Links sind Sorten, dir ihr meiden solltet, wenn einer von euch eine empfindliche Nase hat. Besondere Vorsicht bei dem allseits beliebten Schleierkraut mit seinem süßen Duft!

Allergien:  Dos and Dont's (Übersicht von Anastasia Nathalia Eventstyling
„Allergie-sichere“ Blumen:

  • Iris
  • Löwenmäulchen
  • Narzissen
  • Mohn
  • Rittersporn
  • Rosen
  • Hortensien
  • Viburnum
  • Orchideen
  • Anthurien
  • Dahlien
  • Clematis

Vorsicht bei diesen Blumen:

  • Astern
  • Chrysanthemen
  • Gerbera
  • Solidago (Goldrute)
  • Primeln
  • Freesien
  • Schleierkraut
  • Amaranth
  • Jasmin
  • Kamille
  • Lilien (die Pollennarben lassen sich entfernen)

Gefüllte Blüten und geruchsfreie Züchtungen

Je nach Blütenart sehen die Staubblätter mit den Pollensäckchen anders aus. Bei manchen Blüten wie Lilien lassen sich die Pollensäckchen einfach entfernen. Somit wird das Allergierisiko minimiert und man muss nicht ganz auf bestimmte Blumensorten verzichten.

Für alle, die sich nicht so gut mit Blumen auskennen, gibt es eine allgemeine Regel: Gefüllte Blüten haben meist keinen Staubbeutel und somit keine Pollen. Beispiele dafür sind Rosen und Dahlien.

Viele Allergiker haben allerdings auch eine Überempfindlichkeit bei starken Gerüchen entwickelt. Hier empfiehlt es sich auf geruchsfrei gezüchtete Blumensorten zurückzugreifen. So haben z. B. die meisten Rosensorten, die als Schnittblumen verfügbar sind, keinen Duft mehr.

Beispiele für allergie-sichere Arrangements

Blumenträume Newsletter

Abonniere jetzt den Blumenträume Newsletter und erhalte Tipps, Trends und Inspirationen für dein schönstes Fest!

zum Newsletter anmelden

Comments 1

  1. Pingback: September: Blumen des Monats – Anastasia Nathalia Eventstyling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.